(K)eine Zeit für Dankbarkeit - Impuls zum Erntedankfest

(K)eine Zeit für Dankbarkeit - Impuls zum Erntedankfest

2. Okt 2020

27. Sonntag im Jahreskreis - Evangelium Matthäus 21,33-44

Manchmal scheinen Dinge gar nicht so recht zusammen zu passen. Wir feiern am heutigen Sonntag das Erntedankfest. Das Evangelium handelt aber so gar nicht von Dankbarkeit. Wir hören, im Gegenteil, von ungerechten Pächtern im Weinberg, die ihrem Herrn die Früchte und den Lohn vorenthalten. Mehr noch, sie misshandeln dessen Knechte, und seinen Sohn bringen sie sogar um. 

Vielfach legt man bei diesem Evangelium den Fokus auf die Gewalt der Pächter. Ich möchte mit Ihnen am heutigen Sonntag einen anderen Weg gehen, einen Weg der Dankbarkeit. 

Denn schauen wir doch einfach mal auf Gott, den Verpächter des Weinbergs. Was gibt er sich am Anfang des Evangeliums für eine Mühe, den Pächtern eine gute Ernte zu ermöglichen?

So kann es doch auch bei uns sein. Gott legt in unserem Herzen seinen Weinberg an. Und wir Menschen haben die Möglichkeit zur Liebe, zur Gerechtigkeit, zum Miteinander, zur Freundschaft und zu so Vielem mehr. Und auch die Zeit zur Dankbarkeit.